Jens A. Koch

Hohe CPU Last dank Schaltsekunde

Es ist der 01.07.2012, ca. 2 Uhr nachts. Die Server spielen verrückt. Im Status-Dashboard sind alle Lampen rot. The highest-CPU Load i’ve ever seen. Doch nicht nur meinen Systemen geht es so. Einge ganze Reihe von Providern ist betroffen. Hetzner vermeldet gar den Anstieg des Stromverbrauchs in ihren Rechenzentren um 1-Megawatt. Ursache war und ist die sogenannte Schaltsekunde. Laut Wikipedia wird eine Schaltsekunde bei Bedarf in die Koordinierte Weltzeit UTC eingefügt, um sie mit der Universellen Sonnenzeit UT1 zu synchronisieren (dUT1 < 0,9 s). Sie wird vom Internationalen Dienst für Erdrotation und Referenzsysteme (IERS) festgelegt und eingeführt. Unter anderem haben Java-Prozesse überdurchschnittlich viel CPU konsumiert und die Load-Rakete steil nach oben gehen lassen. Mal als Beispiel: auf einer 8-Kern Maschine mit [1,5]-[2]er Load kam es plötzlich zu einem Load von [5,7]-[6]. Folgende Befehlskette schafft Abhilfe:
/etc/init.d/ntp stop; export LANG=”en_EN”; date -s “date“; touch /tmp/leap_second ; /etc/init.d/ntp start

Comments are closed.